Nur Orga, kein WLAN

Wir sind noch immer auf der Rückreise, die sich über knapp mehr als 2 1/2 Wochen hinzieht. Die mexikanische Hitze haben wir schon fast vergessen. Die Entspannung ist auch irgendwie im sozial-Stress untergegangen. Uns beschäftigen gerade nur erste-Welt-Probleme.

Auch die Bürokratie hat wieder Einzug in unser Leben gehalten. Eigentlich wollten wir erst wieder am Samstag in Berlin sein und zuvor noch gute Freunde besuchen. Leider kann das Kind ohne Gesundschreiben Montag nicht in die Kita. So müssen wir Freitag noch zum Kinderarzt in Berlin. Am Bodensee wollte man das nicht für uns machen.

Auf der positiven Seite: wir dürfen alle früher in unserem „Bettchen“ schlafen, wie Anton so schön sagt. Auf ein zu Hause, eine eigene voll ausgestattete Küche, das eigene Bett und den Alltag freuen wir uns alle schon riesig. Die Sätze die mit „wenn wir dann zu Hause sind…“ beginnen werden immer häufiger.

So geht das Abenteuer immer schneller zu Ende, die Bildergalerien die wir wegen mangelnden WLANs und schleichender Faulheit noch nicht hochgeladen haben werden zur Aufgabe für die Zeit zu Hause. Und wir freuen uns auch wenn wir Tränchen im Auge haben weil wir nicht alle sehen können.

Kommentar verfassen